Der Fluß von Le Bono

Vom Hafen von Le Bono und der alten Hängebrücke aus haben Sie Zugang zu mehreren Küstenpfaden, die es ermöglichen, herrliche Ausblicke auf den Fluß zu entdecken und genießen.

Herrenhäuser und Kapellen, Megalithen, Gezeitenmühle und Schiffsfriedhof säumen den Spaziergang. 

 

Spaziergänge und Wanderungen entlang des Flusses von Le Bono

 

Der Sal, gemeinläufig auch der Fluß von Bono genannt, fließt in den Fluß von Auray, bevor er den   Golfe von Morbihan erreicht.

Das ehemalige Fischerdorf Le Bono.umgeben von einer bemerkenswerten Naturlandschaft, liegt geschützt in einer Biegung des Flusses .
Der Hafen, die alte Hängebrücke und der Ort selbst werden Ihnen durch ihre Authenzität gefallen.

 

Le Bono und sein Hafen sind Schauplatz zweier wichtiger nautischer Ereignisse  : Die Golfe-Woche und die «  Route de l'Amitié ».
Sie können am Kai ein altes Schiff, das « Forban » bewundern, das traditionelle Boot der Fischer aus Le Bono.
 
Drei wunderbare Wanderwege zwischen Land und Meer kann man in dieser kleinen Gemeinde der Süd-Bretagne entdecken.

 

  La rivière du Bono @ www.laphotodudimanche.com

 

 

 

Der Hafen von Le Bono und die alte Brücke, der Bootsfriedhof, die Kapelle Sainte Avoye

 

Ein Wanderweg von circa 5 Kilometern beginnt im Ortszentrum von Le Bono.

Einige Meter weiter vom Ausgangspunkt muß man die alte Hängebrücke nehmen, die vor  mehr als 150 Jahren gebaut wurde und heute unter Denkmalschutz steht. Sie ist nur für Fußgänger und Fahrradfahrer zugänglich und bietet einen herrlichen Blick auf den Fluß, den Hafen und die ehemaligen Austerzuchtstationen.

Dann verläuft der Weg als Küstenpfad weiter, durch eine Wald-und Heidelandschaft , unterwegs kann man einen Bootsfriedhof entdecken.


Der Spaziergang setzt sich fort bis zu dem urigen Dorf Sainte Avoye, das für seine Kapelle im Stil einer Burg bekannt ist, bevor er wieder nach Le Bono zurückführt.

 

 Tumulus de Kernours @ www.lebono.fr

 

 

Der Tumulus Kernours

 

Ein anderer Spaziergang führt Sie bis zum Tumulus Kernours, einem  5000 Jahre alten Megalith-Denkmal.  Der Tumulus, der frei besichtigt werden kann, steht in einem Kieferwäldchen, das den  Fluß von Le Bono überragt.

 

Sie folgen dann dem Fluß von Auray auf einem großen Teil dieses Wanderwegs und kommen am Herrenhaus von  Kerdréan vorbei. Anschließend geht es über Land zurück in den Ort  Le Bono.  

 

Die Gezeitenmühle, die Kapelle von Becquerel

 

Ein dritter Pfad, entlang des Flusses von Le Bono, führt Sie zum Teich von  Kervillio und zur Gezeitenmühle , dann zur Kapelle Notre-Dame de Becquerel, die sich im Grünen befindet  und bekannt ist für  Ihren Pardon und ihre Wunderquelle. Sie kommen über Land zurück nach Le Bono .

 

 

Chapelle de Becquerelle @ www.lebono.fr

 

 

Schiffsausflug, zwischen Saint Goustan und Le Bono

Vom Hafen  Saint Goustan in  Auray aus können Sie mit einem Passagierschiff zu einer Spazierfahrt Richtung  Le Bono starten.
An  Bord der «  Etoile du Golfe » bietet Thomas Lenoir, der Kapitän, eine kommentierte Fahrt auf dem Fluß von Auray bis zum Hafen von Le Bono, mit Rückkehr in den Hafen  Saint Goustan.

Es gibt verschiedene Angebote  :

  • Fahrt St-Goustan – Le Bono (30Minuten Fahrt )
    - Einfache Tour  : Ideal für Wanderer auf dem Küstenweg  (1h30 Spaziergang)
    - Hin-und Rückfahrt : Besuch des Hafens vom Zwischenstop

 

  • Ausflugsfahrten von Le Bono oder St-Goustan aus :
    - Tagesfahrt bis zur Einfahrt des Golfe von Morbihan. Zwischenstop in  Locmariaquer oder Port-Navalo,
    - Ruhige Spazierfahrt ( 1h30) auf dem malerischen  Fluß von Auray.

 

 

Camping de La Plage - 56 470 La Trinité sur Mer / Copyright 2014 / Création site Internet - Edelweiss Studio / Création graphique - Mon Atelier Coloré